Ich lebe jetzt seit knapp 15 Tagen vegan und da dachte ich mir es wäre doch toll einmal eines meiner veganen Rezepte zu teilen. Wer mir auf Instagram folgt, hat bereits von meinem Vegan-Experiment mitbekommen. Gerade mache ich einen 30 Tage - Test, um mir ein eigenes Bild von diesem Lifestyle zu machen. Denn im Alltag ist mir aufgefallen, dass ich oft mitrede, meine Meinung kundgebe und das Gefühl habe zu wissen was es heisst auf irgendwelche Lebensmittel zu verzichten. Jedoch möchte ich es einmal aktiv ausprobieren, um dann wirklich sagen zu können: "Ich weiss wovon ich rede!"

Kennst du dieses Gefühl? Irgendwo den eigenen Senf dazu geben, weil man das Gefühl hat man weiss es anstatt es einfach einmal selber auszuprobieren? Ich würde mich über deinen Input im Kommentarfeld freuen...es geht mir dabei weniger um das Thema Vegan an sich; mehr darum sich mit sich selber auseinanderzusetzen und über die eigenen Grenzen zu gehen! #rausausderkomfortzone      Kulinarischer Gruss, Dominik


Veganer Wrap mit Tofu & Spinat

2 Personen, 5 Zutaten, 15 Minuten


Zutaten
1/2 Block Tofu
2 Mais-Tortillas
2 Käsescheiben (vegan)
1 Peperoni
1 Handvoll frischer Spinat

Bei Belieben
Sriracha Sauce
Dickflüssiger Balsamico
Rote Rettich - Sprossen
Sesam-Körner
 

 

1. Wir beginnen mit dem Mise en Place. Zuerst den Tofu und die Peperoni in Streifen schneiden. 

2. Dann ca. 1 EL Kokosöl in einer Pfanne auf mittlere Stufe erhitzen. Nun den Tofu reingeben und goldbraun braten. Sobald ich den Tofu wende, gebe ich die Peperoni dazu. Salzen nicht vergessen!

3. Nach wenigen Minuten ist die Peperoni weich gekocht (mit ein bisschen Biss) und der Tofu ist auch bereit zum Verzehr. Nun den Spinat  dazugeben - dieser wird nach wenigen Sekunden zusammenfallen. 

4. Nun heisst es anrichten: Auf die Maistortillas lege ich den veganen Käse. Darauf gebe ich das gut abgeschmeckte Gemüse. Zum Schluss den krossen Tofu. Einfach, Schnell & Lecker!

5. Als Sauce gebe ich ein bisschen scharfe Sriracha Sauce aus dem Asia-Shop dazu. Als Ausgleich einige Tropfen dickflüssigen Balsamico. Und da das Auge mit isst, gilt auch hier: Mit einigen Sprossen & Sesamkörnern sieht das ganze Gericht bereits viel appetitlicher aus. 

En Guete! - und falls du dieses Rezept nachmachst, vergess nicht es mit #shareandeat zu taggen. Ich freue mich auf deine Bilder.

share & eat - veganer wrap

+++ Irene's Tricks

 +++ 
Nutze marinierten oder geräucherten Tofu für ein besseres Aroma - du kannst den Tofu entweder selber marinieren oder bereits eingelegten Tofu (beispielsweise mit Tomaten oder Basilikum) kaufen. 

Du kannst den Wrap natürlich nach Belieben mit anderen Zutaten ergänzen. Auch an alle Nicht-Veganer: Einfach mit normalem Scheibenkäse belegen - funktioniert auch super!

- Irene, gelernte Köchin & Mami von Dominik

share & eat - veganer wrap
share & eat - veganer wrap
 
share & eat - veganer wrap

Comment