Weihnachten ist vorbei! Und auch bald ist 2015 wieder Geschichte. Also für mich ist der Dezember die Zeit zum Zurückschauen und zum Geniessen. Man wagt einen Blick auf das vergangene Jahr zurück und wägt ab, ob es aus persönlicher Sicht erfolgreich war. Hat man seine gesetzten Ziele erreicht? Hat man wirklich mehr Zeit in die Uni investiert? 

Neben dem Entsinnen ist da eben noch der Genuss. Man isst viel Leckereien, Fondue hier, Raclette da und da sind noch überall diese leckeren Zimtsterne…Gerade zur Weihnachtszeit werden ja auch Traditionen wieder stärker gepflegt. Auch das neue Rezept Tarte Natas ist traditionell – nämlich traditionell portugiesisch! Bevor der "ich-muss-in-mein-Bikini-passen" - Stress wieder beginnt, unbedingt diese Süssspeise noch verdrücken. Es lohnt sich!


TARTE DE NATA


6 - 8 Personen
Zubereitung 20 Minuten
Kühlzeit mind. 2 Stunde

500 ml Rahm
1 Tube gesüsste Kondensmilch
3 Blatt Gelatine
1 dl Milch

Butterkekse
 

 

Zuerst den Rahm steif schlagen und anschliessend 250 gr gesüsste Kondensmilch (entspricht 1 Tube) reingeben und gut vermengen. 

Die Milch bei niedriger Temperatur erhitzen und die Gelatine darin auflösen. Die Flüssigkeit in den aufgeschlagenen Rahm geben. Nun in eine passende Form geben und mindestens 2 Stunden im Kühlschrank abkühlen lassen. Wir empfehlen als Form eine grosse Gratinform - kann aber natürlich auch in kleineren Mengen zubereitet werden. 

Zum Schluss mit reichlich zerkleinerten Butter- oder Vollkornkeks-Staub überdecken. Dafür die Kekse in einen verschliessbaren Sack geben und mit einem Nudelholz zerkleinern. 

En Guete!

SHAREAT-TARTE-DE-NATA
SHAREAT-TARTE-DE-NATA
SHAREAT-TARTE-DE-NATA
SHAREAT-TARTE-DE-NATA
SHAREAT-TARTE-DE-NATA
SHAREAT-TARTE-DE-NATA

Comment