Leute von Heute – Nina hat sich zu den selbstgemachten Ricottaravioli eine Tomatensauce gewünscht. Lustigerweise habe ich dieses Mal noch einen Geschmacksbooster aus getrockneten Tomaten hergestellt und diesen dazugegeben und das hat die Sauce dann nochmals auf ein neues Level gebracht – unbedingt ausprobieren! Handvoll getrocknete Tomaten mit einem Schluck Wasser in den Mixer, alles zerkleinern und am Ende noch mit der Sauce einige Minuten köcheln lassen!

_MG_5638 Kopie.jpg

Rezept für 4 Personen 


Zubereitungsdauer
60 Minuten

Zutaten Pastateig
300 Mehl
3 Eier
1 EL Olivenöl
Salz

Zutaten Ricottafüllung
Handvoll frischen Spinat
250 GR Ricotta (entspricht einer Packung)
2 Knoblauchzehen
1 grosse Handvoll Parmesan
Salz, Pfeffer

>Rezept Tomatensauce (TIPP von oben nicht vergessen!)

Zubereitung Pastateig
Das Mehl mit einem Teelöffel Salz mischen. Die Eier und das Olivenöl dazugeben und vermischen, so dass ein luftiger Teig entsteht. Anschliessend den Teig minimum 30 Minuten bei Zimmertemperatur ruhen lassen! So easy oder?

>Und nun: Tomatensauce aufsetzen nicht vergessen

Zubereitung Ricottafüllung
Zuerst die Knoblauchzehen verkleinern und mit dem Öl anbrutzeln lassen. Anschliessend den frischen Spinat in die Pfanne legen. Der Spinat wird relativ schnell einfallen und den Geschmack des Knoblauchs aufnehmen. Nach rund 3 Minuten nehmen wir den Spinat raus und tropfen ihn feinsäuberlich ab. Den Spinat klein hacken und in eine Schüssel geben.

Zum Spinat geben wir 250 Gramm Ricotta (entspricht einer Packung) dazu und mischen alles bevor der Parmesan dazukommt. Nun sollte das ganze klebrig und klumpig sein! Für die Bindung habe ich noch ein Ei dazugegeben – ist aber kein Must! Salz und Pfeffer nicht vergessen!

Zubereitung Ricottaravioli
Nachdem der Teig 30 Minuten geruht hat, kann ich diesen nun ausrollen. Am besten natürlich mit einer Nudelmaschine, jedoch tut es auch ein Nudelholz. Dünn auswallen und anschliessend mit einem Glas (oder runden Backform) einen Kreis ausstechen. Diesen Kreis befüllen wir in der Mitte mit einem gehäuften Esslöffel der Ricottafüllung. Nun den Kreis von der einen Seite anpacken und schliessen, so dass gefüllte Halbmonde entstehen. Zum Schliessen eignet sich eine Gabel! Das ganze solange machen bis der ganze Teig aufgebraucht ist. Kochendes, gesalzenes Wasser aufsetzen, Ravioli etwa 5-7 Minuten rein und dann ab in die Tomatensauce! #yummy

PS: Geröstete Pinienkerne und Cherry-Tomaten aus dem Backofen komplettieren das Menü perfekt! En Guete!

Comment