Geschmackvoll & trotzdem gesund? Ja, das geht! Und zwar mit unserem leckeren - nicht ganz traditionellen und selber interpretierten - Linsencurry mit Wachteleiern & Koriander. Die kleinen Eier, die wir zum Schluss dem Gericht hinzufügen, geben dem Ganzen eine wunderbare Leichtigkeit. Das Spezielle an diesem Curry ist, dass wir es mit der multifunktionalen Küchenmaschine „Cuisine Companion“ von Moulinex gekocht haben, die uns zum Testen zur Verfügung gestellt wurde.

cuisine companion

Habt ihr auch schon mit so einer Wundermaschine gearbeitet? Nach einigen Startschwierigkeiten beim Zusammenbauen ging es ganz einfach. Man hat ein Kochbuch mit hunderten Rezepten. Dort ist genau beschrieben wie lange, welches Programm laufen muss. Und ich muss zugegeben: Das Gericht hat super geschmeckt! Man merkt definitiv keinen direkten Geschmacksunterschied zu herkömmlich gekochtem Curry!  Man hört ja teilweise, dass es sich beim Arbeiten mit einer solchen Küchenmaschine nicht wirklich von kochen sprechen kann. Dies kann ich mit einem klaren“ Jein“ beantworten. Denn es ist schon ein anderes Gefühl von Kochen, doch gerade wenn jemand gar nicht kochen kann ist es ein guter Helfer und man nimmt den einen oder anderen Kochbasis-Tipp auf. Auch gerade für Familien finde ich das Gerät echt super. Man muss nicht die ganze Zeit vor dem Herd stehen und mühsam das Risotto rühren – das erledigt alles die Maschine! Insofern für alle Vielbeschäftigten da draussen - give it a try! 


Linsencurry mit Wachteleiern & frischem Koriander (angelehnt an ein traditionelles "Masoor Dhal")


2 Personen
30 Minuten


100 gr rote Linsen
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
Ein kleines Stück Ingwer
1 Messerspitze Kurkuma
1 Messerspitze Curry
1 Messerspitze Kreuzkümmel
1 Messerspitze Chilliflocken
4 Wachteleier
1 Dose passierte Tomaten
Salz, Pfeffer, Koriander
Bei Bedarf: Kokosmilch

 

1. Die Zwiebel und den Knoblauch klein hacken und mit ein bisschen Öl anbraten

2. Nun den Ingwer fein raspeln und beigeben

3. Kurkuma, Curry, Kreuzkümmel, Chilliflocken beigeben und kurz mitbraten

4. Linsen & passierte Tomaten in den Topf geben

5. Falls nötig mit Wasser oder Kokosmilch nachfüllen // (Flüssigkeit-Linsenverhältnis 2:1)

6. Nun die Linsen bei mittlerer Hitze köcheln lassen

7. Nach ca. 15 - 20 Minuten probieren. Sind die Linsen schon fast gar, können die Wachteleier vorbereitet werden. Einfach aufschlagen und in einer Pfanne wie ein Spiegelei anbraten. Achtung: Bei einem Wachtelei ist die Schale relativ dick. Insofern lohnt sich eine Wachtelschere zum Öffnen der kleinen Eier.

8. Alles anrichten, frischen Koriander dazugeben & geniessen!

En Guete!

SHAREAT-Linsencurry
SHAREAT-Linsencurry
SHAREAT-Linsencurry
SHAREAT-Linsencurry
SHAREAT-Linsencurry

Comment