Welches Gericht erinnert Dich an deine Kindheit und warum?
Chässuppe – heute noch lecker, damals hat mir die Kombination von Salzigem mit Süssem (Apfelschnitze) gemundet

Was verbindest Du mit Genuss?
Entspannung, weite Landschaften und feine Leckereien

Was hast Du immer im Kühlschrank?
Yoghurt 

Wie und warum hast du angefangen Wein zu produzieren?
Mich hat Ökologie und eine Lebensweise interessiert, welche Beruf und Familie verbindet. Aus diesem Interesse habe ich den Weg zur Winzerausbildung gefunden und nach den „Wanderjahren“ das Weingut Rosenau. 

Rotwein oder Weisswein? Dein Lieblingswein und warum?
Ich liebe jeden guten Wein und kombiniere diese zu verschiedenen Speisen, Gelegenheiten, Jahreszeiten, Befindlichkeiten oder Tageszeiten. Im Keller liegen Flaschen aus allen Weinbaugebieten.

Kannst du uns den korrekten Umgang mit Rotwein beibringen? Wie lange müssen wir nach dem Öffnen des Weines warten bis wir ihn trinken sollten? Was müssen wir beachten?
Zuerst lagern bis er trinkreif ist. Nach dem Öffnen dem Wein Zeit lassen, gerbstoffreiche Wein dekantieren, damit sie „atmen“ können, zu einem passenden Gericht kombinieren und dann mit Freunden geniessen. 

Mit wem würdest du gerne mal die Küche teilen und warum?
Mit einem Spitzenkoch, um neue Kreationen von feinsten Lebensmitteln kennen zu lernen und zu kochen.

Was bedeutet für dich Inspiration?
Mich beseelen weite, karge und urige Landschaften, sie verbinden mich mit der Weite des Horizontes und lösen in mir grundlegende Gedanken aus.

Dein Wein-Trend 2015?
Rosé Rosenau 2014, fruchtig, frisch, kräftig, trocken und macht Freude zu Fisch, Meerfrüchten oder einfach so.

Comment