Tahini ist seit einigen Jahren in aller Munde. Dabei handelt es sich um eine Paste aus feingemahlenen Sesamkörnern. Mit Öl, Zitronensaft und Gewürzen verwandelt sich diese Paste in ein cremiges, nussiges Dressing, das perfekt zu Gemüse aller Art passt. Das Tolle daran ist, dass dieses Gericht warm als Beilage oder kalt als Salat serviert werden kann!


Gemüse mit Tahini-Dressing und Honig-Nüssen


2 Personen
30 Minuten


1 Handvoll Brokkoli
1 Handvoll breite Bohnen

150 gr Nüsse
50 gr Honig
1 Prise Salz

2 EL Tahini
2 Esslöffel Olivenöl
Zitronensaft
Honig
Salz, Pfeffer

 

 

1. Zuerst bereiten wie die Honig - Nüsse vor. Diese müssen nämlich noch abkühlen. Dafür den Honig in einer Pfanne erwärmen, Salz dazu und anschliessend mit den Nüssen vermengen. Grundsätzlich kann man jede Art von Nüssen oder Kernen verwenden. Anschliessend auf ein Backblech geben und auskühlen lassen. Am Besten die Mischung ein bisschen auseinanderstreichen und nicht einfach ein grosser Klumpen.

2. Nun bereiten wir das Gemüse zu. Wir nutzen hier Brokkoli & Bohnen - ihr könnt aber jedes eredenkliche Gemüse dafür nutzen! Dafür einen Topf mit Wasser erhitzen und salzen. Das grüne Gemüse im Wasser dämpfen, so dass es noch bissfest ist. Hier gilt: Das Gemüse kann natürlich auch geröstet werden. Die Röstaromen passen nämlich super zum nussigen Tahini-Dressing.

3. Fürs Dressing alle Zutaten miteinander vermengen und abschmecken!

4. Laufwarmes Gemüse in eine Schüssel, Dressing darüber verteilen und die Nüsse mit der Hand auseinanderbrechen und beigeben.

En Guete!

SHARE-and-EAT-Tahini-Dressing
SHARE-and-EAT-Tahini-Dressing

Comment