Just do it!

Das wär mein Asien-Monat zusammengefasst. Kurz und schmerzlos: Just do it!
Kennt ihr das? Ihr seid bei Freunden zuhause und die fragen nach der Reise dann natürlich: "Und wie wars?" und einem kommen immer dieselben Geschichten und Anekdoten in den Sinn? Genau so erging es mir! Diese eine Geschichte, die einen einfach nicht loslässt! Im Sommer 2014 habe ich einen Monat in Asien - genauer Singapur, Malaysia & Thailand verbracht. Alleine! Ohne Organisation! Der Flug hin und zurück war gebucht! Sonst nichts! Niente! Ein Abenteuer im Kleinformat! 

Und während diesem Monat habe ich meine persönliche Geschichte erlebt, die mich nicht loslässt. Schon immer bin ich auf der Suche nach dem "besseren ICH". Damit meine ich diesen Drang sich selber zu verbessern und nicht still zu stehen - immer vorwärts! Dieses Gefühl kann ermüdend sein und unzufrieden machen. Und mein Taschenabenteuer sollte mir helfen zu mir zu finden und einfach mal einen Gang runter zu schalten.

Also packe ich meine sieben Sachen und mache mich los nach Singapur, wo ich kurz nach der Landung einfach denke: "Was tue ich hier?!" Der erste Schock und die Erkenntnis, dass eben alleine wirklich ALLEINE ist! Doch laufend treffe ich wunderbare Menschen mit denen ich tolle Stunden & Tage verbringe. Nach zwei Wochen kehre ich zurück nach Singapur, wo ich zwei Freunde aus Hong Kong treffe, die ich vor sechs Jahren in Paris kennenlernte. Alleine die Tatsache, dass sich diese Menschen einen vier Stunden Flug antun um von Hong Kong nach Singapur zu fliegen um gemeinsam Zeit zu verbringen - im Nachhinein schon krass! Meine beiden Hong Kong - Gespannen haben noch zwei Freunde mitgenommen und so albern wir 4 Tage zu fünft in Singapur rum! Gegen Ende des Trips kommt eine der beiden auf mich zu und fragt mich: "Dominik, why are you always so positive?" und ich antworte, dass es keinen Grund gebe nicht positiv in die Zukunft zu schauen. Das Leben ist da um gelebt zu werden!

Tage später, bereits wieder alleine unterwegs in Thailand, entdecke ich ein Kärtchen mit der Aufschrift Thank You in meinem Rucksack von genau der jungen Frau, die mich gefragt hatte, warum ich immer so positiv bin. Sie schrieb den einfachen aber berührenden Satz: Dominik, Thank you for that trip - you are my inspiration now! 


MEINE PERSÖNLICHEN HIGHLIGHTS IN SINGAPUR, MALAYSIA & THAILAND


Singapur
> Foodverrückte aufgepasst! In Singapur könnt ihr echt alles verspeisen! Dort habe ich mich auch an Krähenfüsse getraut. Appetitlich war es ja nicht wirklich! Doch wer kann schon behaupten Füsse einer Krähe probiert zu haben? Genau - nur wenige!

> Ein weiteres Highlight war die Lichtshow mit Musik beim Gardens by the bay. Youtube sei dank könnt ihr euch hier einen kleinen Einblick verschaffen:

Malaysia
> Perhentian Island (Nordmalaysia) - eine Inselgruppe bestehend aus einer kleinen und grossen Insel. Ich habe mich eine knappe Woche auf der kleinen Insel aufgehalten und es war echt ein Traumstrand wie aus dem Bilderbuch. Herrlich hellblaues Wasser, weisser Sandstrand und tolles Essen - supertoll auch zum Schnorcheln & Tauchen!

Thailand
> Chiang-Mai (Nordthailand) - Die Stadt wird auch als alte Tempelstadt bezeichnet und so befinden sich viele Tempel in und um die bekannteste Stadt Nordthailands. Meine Story von oben ist auch in Chiang-Mai geschehen und gerade deswegen verbinde ich wahrscheinlich eine so starke Empathie mit dieser Stadt. Auch hatte ich dort die Möglichkeit mit hunderten Buddisten zu beten und zu meditieren - eindrücklich und sehr bewegend!


Comment